Leitgedanken

„Vollkommenheit entsteht nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr weglassen kann.“ (Antoine de Saint-Exupéry, französischer Schriftsteller und Flieger, 1900-1944)

„Weniger ist mehr.“ (Ludwig Mies van der Rohe, deutscher Architekt, 1886-1969)

„Kleinigkeiten machen Perfektion aus. Aber Perfektion ist keine Kleinigkeit.“ (Michelangelo, italienischer Maler, Bildhauer, Architekt und Dichter, 1475-1564)

„Perfektion ist unerreichbar. Gewiß ist die Perfektion unerreichbar. Sie hat nur den Sinn, deinen Weg wie ein Stern zu leiten. Sie ist Richtung und Streben auf etwas hin.“ (Antoine de Saint-Exupéry, französischer Schriftsteller und Flieger, 1900-1944)

„Wer nicht weiß, wohin er will, darf sich nicht wundern, wenn er woanders ankommt.“(Marc Twain, amerikanischer Schriftsteller, 1835-1910)

 

Warum „unearth“?

„unearth“ ist der englische Ausdruck für „ausgraben“ im übertragenen Sinne. Hier ist damit das Ausgraben von Potenzialen gemeint, welche mit Webseiten und/oder Druckerzeugnissen angemessen ins rechte Licht gerückt werden.

Blick ins Wörterbuch

to unearth -> ausgraben (grub aus, ausgegraben)
to unearth something -> etwas ausgraben
to unearth the truth -> die Wahrheit ans Licht bringen
to unearth new evidence -> neue Beweise vorlegen